Über mich

Was Sie erwartet, wenn Sie mit mir arbeiten

Felicitas Römer Psychotherapie Paartherapie Hamburg Bergedorf

 

 

Ich bin Felicitas Römer, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Autorin in Hamburg Bergedorf.

 

Seit mehr als 10 Jahren unterstütze ich Menschen mit meiner therapeutischen Arbeit und meinen Büchern dabei, sich weiter zu entwickeln. Sei es, um umschriebene Probleme zu lösen, Beziehungen zu intensivieren oder die eigenen Verhaltensweisen besser zu verstehen und ggf. zu modifizieren.

 

Und obwohl ich natürlich einiges Fachwissen und methodisches Knowhow angehäuft habe, sehe ich mich gar nicht unbedingt als die Expertin, die eine perfekte Lösungen im Kopf hat. Vielmehr gehe ich davon aus, dass jede Klientin ihre eigene Expertin bzw. jeder Klient sein eigener Experte ist. Dieses tief liegende innere Wissen - das allzuoft verschüttet wurde - zu aktivieren, ist mir in meiner Arbeit ein besonderes Anliegen. Denn letztlich wissen nur Sie selbst, was Sie brauchen und was Sie weiterbringt - auch wenn Ihnen das vielleicht noch nicht so ganz bewusst ist. ;-)

 

Ich kann Prozesse anregen, unterstützen und begleiten. Durchlaufen müssen Sie diese natürlich selbst. In der gemeinsamen Arbeit suchen und finden wir Antworten auf Ihre Fragen und entwickeln individuelle Lösungen für Ihre Themen.

 

 

Bei mir sind Sie richtig,

  • wenn Sie bei der Lösung bestimmter Probleme oder Konflikte professionelle Unterstützung haben möchten und wissen, dass die Arbeit zuhause dann aber weitergeht,
  • wenn Sie bereit sind, sich auf einen individuellen therapeutischen Prozess einzulassen, der mitunter auch mal holprig sein kann,
  • wenn Sie auf der Suche nach einer humorvollen Therapeutin sind, die nicht nur (!) verständnisvoll zuhört, sondern auch Zusammenhänge erklärt und ihre Vorgehensweise mit Ihnen abspricht,
  • wenn Sie neugierig auf sich selbst und ggf. auf Ihren Partner/Ihre Partnerin und offen für neue Erkenntnisse sind, und
  • wenn Sie Lust haben, Ihre Selbstwahrnehmung zu schulen und leichte Körper- und Imaginationsübungen auszuprobieren.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein Erstgespräch. Ich freue mich auf Sie.  

Meine therapeutische Ansätze und Methoden

Systemisch und lösungsfokussiert

Das individuelle Erleben meiner Klient:innen steht stets im Vordergrund. Ich lege jedoch auch ein besonderes Augenmerk auf ihre Beziehungen, da Konflikte hier oft entstehen bzw. aufrechterhalten werden.

Wir erarbeiten konstruktive und tragfähige Lösungen, um nachhaltige Veränderungen zu erreichen.

Klientenzentriert und transparent

Ich orientiere mich in meiner Arbeit an Ihren Wünschen, Grenzen und Zielen.

Meine Arbeitsweise ist übrigens auch transparent und nachvollziehbar: Ich bespreche mit meinen Klient:innen meine Ideen, erkläre bei Bedarf und Interesse mein Vorgehen und kläre sie über wichtige Zusammenhänge auf. Das entspricht meinem Verständnis von der mündigen und selbstverantwortlichen Klientin.

Achtsamkeitsbasiert und körperorientiert

Ich unterstütze und stärke Sie in Ihrer Fähigkeit, aufmerksam, liebevoll und selbstfürsorglich mit sich umzugehen.

Unser Körper weiß mehr als wir! Daher lasse ich gerne leichte wahrnehmungs- und körperorientierte Experimente in meine psychotherapeutische und paartherapeutische Arbeit einfließen. Selbstverständlich nur in Absprach und im Einverständnis mit den Klienten und Klientinnen!

Vertraulich und humorvoll

Humor verstehe ich als Kraftquelle, die uns dabei hilft, schwierige Situationen besser zu meistern. Vertraulichkeit ist die Grundlage einer gemeinsamen Arbeit. 

Werte- und ressourcenorientiert

Jeder Mensch verfügt über Fähigkeiten und Kräfte, die seiner Heilung und Genesung zuträglich sein können. Diese zu stärken und zu mobilisieren, ist mir ein besonderes Anliegen. 

In unserer gemeinsamen Arbeit richte ich mich danach, was Ihnen wichtig ist und was Ihnen ganz besonders am Herzen liegt. 

Tiefenpsychologisch und teiletherapeutisch

In psychotherapeutischen und paartherapeutischen Settings arbeite ich mit dem Prinzip des "Inneren Kindes". Es repräsentiert tiefsitzende Bedürfnisse und Wünsche, die oft unbewusst unsere Verhaltensweisen bestimmen und Aufmerksamkeit brauchen. Bei vielen Themen bietet sich auch die Arbeit mit so genannten "Ego-States" an: Hier widmen wir uns bestimmten Persönlichkeitsanteilen, die oft übersehen werden, aber etwas Wichtiges mitzuteilen haben. 

Psychotherapie Paartherapie Hamburg Bergedorf Felicitas Römer

Individuell und kreativ

Je nach Anliegen, Klient und Thematik setze ich verschiedene Methoden ein, etwa das Familienbrett, die Genogrammarbeit oder biografisches Schreiben. Auch praktische Übungen habe ich in meinem Handwerkskoffer parat. Bei Bedarf und Interesse gebe ich meinen Klient*innen individuelle Übungen und Aufgaben mit nach Hause

Traumasensibel

Viele Menschen haben in ihrer Vergangenheit Belastendes erlebt und/oder sind sogar traumatisiert worden. Das führt oft dazu, dass das Nervensystem schnell übererregt oder mit innerer Taubheit/Dissoziation auf relativ alltäglichen Stress reagiert. Dann gilt es, die Selbstregulationsfähigkeit zu stärken und das System so wieder mehr ins Gleichgewicht zu bringen. Das gelingt z.B. mithilfe leicht zu erlernender Skills. (Wichtiger Hinweis: Eine Traumatherapie mit Traumakonfrontation und -verarbeitung biete ich hingegen nicht an.)

Mit Imagination und hypnosystemischen Elementen

Bei bestimmten Themen bietet sich die Arbeit mit imaginativen oder hypnosystemischen Methoden an. Diese werde ich jedoch immer im Vorfeld mit den Klienten absprechen. 

Allparteilich

In einer Paarberatung oder Paartherapie ist nicht "Neutralität" oder "Objektivität" mein oberstes Prinzip, vielmehr halte ich mich an das Gebot der Allparteilichkeit: Alle Parteien und Positionen gleichermaßen ernst zu nehmen und zu verstehen, ist daher meine Arbeitsgrundlage. 

 

Regelmäßige kollegiale Beratung, Intervision, Supervision sowie Weiterbildungen zu fachspezifischen Themen sorgen für die Qualitätssicherung meiner Arbeit.  

Ausbildung und Werdegang

Zunächst waren da ein Studium der Literaturwissenschaften und der Soziologe (M.A.), eine Ausbildung zur Fachzeitschriftenredakteurin und eine Anstellung als Online-Redakteurin. Nach ein paar Jahren hing ich meinen Job als Channel Managerin bei einer großen Internetfirma an den Nagel, machte mich selbstständig, spezialisierte mich als Journalistin auf die Themen Familie, Erziehung und Psyche und schrieb mein erstes Buch. Es folgte rasch der Kontaktstudiengang "Familienpsychologie und Familientherapie" an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.

 

Dieser war der Startschuss für viele weitere Ausbildungen im Bereich Beratung und Therapie. Zunächst machte ich Ausbildungen zur Beraterin beim Elterntelefon des Kinderschutzbundes (Hamburg) und zum Family Coach am Flehmig-Institut (Hamburg). Anschließend absolvierte ich meine Ausbildung zur Systemischen Paar- und Familientherapeutin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ebenfalls in Hamburg, und legte die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie vor dem Landesprüfungsamt Hamburg ab.

  

In der Zwischenzeit kamen zahlreiche Seminare, Fort- und Weiterbildungen hinzu, unter anderem zu den Themen:

 

  • Lösungsfokussierte Kurztherapie (Amara, Hamburg),
  • Kreatives und therapeutisches Schreiben (fortschritte, Hamburg),
  • Achtsamkeit & Meditation (Campus naturalis, Hamburg),
  • ACT - Akzeptanz und Commitment-Therapie (Institut für systemische Studien, Hamburg),
  • Tiefenpsychologische Körpertherapie (IPK Hamburg),
  • Ego-States-Therapie (fortschritte, Jochen Peichl),
  • Trauma und Partnerschaft (fortschritte, Michaela Huber),
  • Systemische und hypnotherapeutische Ansätze bei Depressionen, Burn-Out und Schamthemen (Institut für systemische Studien Hamburg, Ortwin Meiss),
  • Psychotraumatologie (fortschritte, Hamburg, GPTG-zertifiziert),
  • Traumasensible Gesprächsführung (fortschritte, Hamburg) sowie eine
  • Fachausbildung Hypnosetherapie nach Milton Erickson (Paracelsus Hamburg, Dennis Gildehaus). 

 

Ach ja, vielleicht auch nicht ganz unwichtig: Ich bin seit 27 Jahren verheiratet, habe 4 (erwachsene) Kinder (2 Töchter und 2 Söhne) und 2 Enkelkinder.