Kolumnen. Fast wahre Geschichten aus der Wirklichkeit

"Mama, wo war noch mal rechts?"

Gedanken über Beidhänder, Linkshirner und Rechtsfüßler, weit verbreitete Irrtümer der Hirnforschung und politische Irritationen. Doch eigentlich geht es natürlich um meinen Sohn.



"Chillen oder: die hohe Kunst des Faulenzens"

Einfach mal alles liegen lassen, Beine hoch und Löcher in die Luft starren? Für mich gehört das kreative Faulenzen ab sofort zum täglichen Programm. Hab ich mir von meinen Kindern abgeguckt. Was denen gut tut, kann mir schließlich auch nicht schaden



"Zähneputzen und andere Kapriolen"

Warum Chaosforscher das Gästeklo erfunden haben müssen, weshalb das Wetter leichter vorherzusagen ist als der Verlauf eines ganz normalen Familienabends, und was Schmetterlinge und Wirbelstürme mit meinem Alltag zu tun haben. 



"Pubertät ist, wenn die Nächte wieder unruhig werden"

Sagte eine Freundin letztens gähnend zu mir: "Du hast es gut! Deine Kinder sind schon groß. Du kannst schlafen, wann immer du Lust dazu hast." Ich nickte stumm und biss mir auf die Zunge. Jetzt bloß nicht Falsches sagen...

 



Weitere Kolumnen aus der Reihe "Mein Leben am Rande des Nervenzusammenbruchs" finden Sie auf urbia.de.