Trauerbegleitung. Weil jeder etwas anders trauert.

Der Verlust eines nahen Angehörigen, eines lieben Freundes oder eines guten Bekannten ist immer ein erschütterndes Erlebnis. Der Trauerprozess verläuft zwar in bestimmten Phasen, jedoch selten linear und gleichförmig. Trauer ist vielmehr ein hochindividueller Prozess, denn jeder trauert ein bisschen anders. 

In einer Trauerbegleitung suchen wir nach hilfreichen Möglichkeiten, den Verlust zu verarbeiten und mit der neuen Situation besser zurechtzukommen. Das können individuelle Rituale, kreatives Schreiben, Gespräche oder Malen sein. Manchmal gibt es aber auch noch "Reste" zu bearbeiten, etwa wenn das Verhältnis zu dem Verstorbenen nicht ganz problemlos war. Auch dafür ist im Rahmen einer Trauerbegleitung Raum und Zeit.